Dieses Blog durchsuchen

Rezension:Land of Shadows (+ Bonus DVD) (Audio CD)

Diese Kassette enthält eine DVD und eine CD. Hier kann man den Leadtönen der Jazzpianistin Julie Sassoon lauschen und sie auf der DVD bei ihrem Spiel beobachten. Dort versinkt sie geradezu in ihr Klavier, um die verborgenen Klänge aus der Tiefe zu holen. Bert Noglik meint im Begleitheft, sie reihe die Klänge einzeln auf, fädele sie zu Ketten, bündele sie zu Tontrauben und lasse sie dann wieder in die Stille entgleiten. Dem kann ich nur zustimmen.

Die Pianistin thematisiert mit "Land of Shadows" ihre biografischen Erfahrungen. Dabei steigt sie hinab in die Bereiche des Un- und Unterbewussten und meditiert im Medium der Klänge, tiefer und tiefer, Schicht um Schicht. Man muss diese Musik alleine hören, sich völlig darauf einlassen, dann erspürt man die Geschichten, die Sassoon vielleicht selbst nur erahnt.

Die Pianistin mit jüdischen Wurzeln ist in Manchester geboren, studierte klassische Musik und Malerei an der Universität von Lancaster sowie postgradual Jazz-Piano und indische Violine am Leeds College of Music. Sassoon lebt seit 2009 in Berlin. Mit ihrer Musik erzählt sie auch etwas über ihre Vorfahren, die Wertheimers, die einst im Schwarzwald ansässig waren, bis die Nazis sie ins Konzentrationslager verschleppten.

Ihre Musik sind letztlich Klänge der Nachdenklichkeit und der Hoffnung, die die Basis kreativen Tuns ist.

 Empfehlenswert.

http://www.naxos.de/

Keine Kommentare:

Kommentar posten