Dieses Blog durchsuchen

Rezension: Reger - Orgelwerke Vol.13- Christian Barthen

Der Organist und Kirchenmusiker Christian Barthen studierte an der Hochschule für Musik Saar, in den Orgelklassen von Wolfgang Rübsam und Andreas Rothkopf und in den Klavierklassen von Robert Leonardy und Jean Micault. 

Barthen hat bereits eine Fülle von Preisen erhalten und kann eine umfangreiche Konzerttätigkeit nachweisen. Am 1.September 2013 gibt er übrigens in Aachen ein Konzert. 71 Minuten lang spielt Barthen ungemein faszinierend Orgelwerke von Max Reger (1873-1916) in der Christuskirche, Mannheim (Monologe Nr. 7­12, Sonate Nr. 1 in fis ­Moll, Fantasie und Fuge in c­ Moll). 

Reger gilt seit Bach als der größte Orgelkomponist seit Bach. Obschon er katholisch war, fand er in der lutherischen Tradition einen musikalischen Quell, aus dem er die Inspiration für seine Choralvorspiele, Choralfantasien und andere Werke zog. 

 Die "Fantasie" schrieb er aus dem Geiste Bachs, gleichwohl spricht sie die Sprache Regers und mündet in eine beeindruckende Fuge zu vier Stimmen. Über all die Stücke auf der CD erfährt man im Begleitheft Näheres. Ich höre diese CD gerne, weil die Musik zutiefst spirituell ist und für eine gewisse Zeit jedem Raum, in dem sie aufgelegt wird, eine beinahe klösterliche Ruhe verleiht, die uns neue Kraft schenkt.

 Empfehlenswert.

http://www.naxos.de/

Keine Kommentare:

Kommentar posten